Boxer Klub Gruppe Winsen/Luhe

 

Im Mai 1966 trafen sich Boxer-Freunde aus dem Raum Winsen, um über die Gründung einer Gruppe erste Gespräche zu führen. Hierzu wurden der VDH- Landesgruppenvorsitzende Martin Hagge, der 1. Vorsitzende der Gruppe Hamburg, Herr Schwensfeger, der 1. Vorsitzende der Gruppe Norderstedt , Herr Werner Schulze und der 1. Vorsitzende der Gruppe Lübeck, Herr Fischer , eingeladen.
Treibende Kraft hierbei waren das Ehepaar Mrugalski aus Winsen, das sich bemühte, interessierte Boxerfreunde aus der gesamten Region als neue Mitglieder zu gewinnen.
Im Herbst des Jahres 1966 wurde dann die neue Gruppe Winsen/Luhe gegründet. Gemeinsam mit der Gruppe Hamburg bildete sie eine neue Landesgruppe.
1. Vorsitzender wurde Bruno Mrugalski, 2. Vorsitzender und Übungsleiter Heinrich Nispel, Kassiererin Linda Becker, Schriftführerin Frau Mrugalski, Zuchwart Dr. Klawitter.


Ein kleines Übungsgelände war dann schnell gefunden. Mit tatkräftiger Hilfe der Gruppe Hamburg ging es dann schnell aufwärts. 1972 übernahm dann Heinrich Nispel den Gruppenvorsitz, den er bis 2003 ausübte. Die stetige Aufwärtsentwicklung machte es erforderlich, sich nach einem größeren Übungsgelände umzusehen. Es gelang, in den Osterwiesen ein ca. 10.000 qm großes Wiesengelände von der Stadt Winsen zu pachten, dem ein 4.000 qm großes Stück vom Kirchenrentamt angegliedert werden konnte. Heute zählt die Platzanlage zu einem der schönsten Übungsplätze in Norddeutschland.

 

Leistungsmäßig ist Ende der 1980er-Jahre insbesondere Hermann Garbers mit Filou von Ehra zu erwähnen. Dieses Team errang 1987 und 1988 den Titel Deutscher Meister BK, startete erfolgreich bei Europameisterschaften, u. a. Sieger ATIBOX in Odense!
Regelmäßig stattfindende Zuchtschauen, viele Pokalkämpfe mit befreundeten Gruppen, jährliche VPG- und Zuchtveranlagungsprüfungen spiegelten die Aktivitäten der Gruppe Winsen/Luhe wider. Die Arbeit im Vorstand war durch Kontinuität geprägt. Vorstandstätigkeiten von über 15 - 20 Jahren waren an der Tagesordnung.
Mit Gerhard Specht, der 2004 den Vorsitz der Gruppe Winsen übernahm, begann eine neue Ära. Die Mitgliederzahlen lagen bei knapp 90.

Mit Dorothea Kirst-Schmidt startet in den 2000er-Jahren eine neue Epoche ...

 

 

Nach oben